AUTO-VOX X2
Listenpreis:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Online-Shops

Body

Heute teste ich die AUTO VOX X2 Autokamera. Die Kamera ist in einem Rückspiegel verbaut, der zugleich Spiegel und Display ist(Touchscreen).

 

 

Lieferumfang


Lieferumfang AUTO VOX X2

Der Lieferumfang ist umfangreich und besteht aus:

  1. Frontkamera mit 4x Befestigungsgummis
  2. Rückkamera
  3. GPS-Modul
  4. Putztuch
  5. Anleitung (Englisch)
  6. Stromkabel für den Zigarettenanzünder
  7. Langes Kabel für die Rückkamera

Hier mein Video, Teil 1. Unboxing, Software, Fazit und mehr.

Video-URL

 

Die Front-Kamera(1296P/1080P) und die Rückkamera(720P)

Bild

AUTO VOX X2
Bild

AUTO VOX X2 Rückseite

Die X2 ist ein Rückspiegel mit Touch-Display. Die Fontkamera hat eine maximale Auflösung von 1296 Pixeln. Das Gehäuse ist oben 24,5 cm und unten 27,5 cm lang.


Anschlüsse der X2

Oben auf der Kamera befinden sich die ganzen Anschlüsse, welche auch beschriftet sind.

  1. AV ist der Anschluss für die Rückkamera.
  2. GPS ist, wie der Name schon sagt, der Anschluss für das GPS-Modul.
  3. Rechts daneben befindet sich ein SD-Kartenslot und darüber ein Reset-Knopf.
  4. Der SD-Kartenslot unterstützt Micro-SD-Karten mit 64-128 GB Kapazität.
  5. Der letzte Anschluss, mit USB beschriftet, ist der Anschluss für die Stromversorgung.
Bild

Objektiv
Bild

Objektiv normal

Das Objektiv der Frontkamera kann seitlich herausgeschoben werden, was ich im Video einmal kurz demonstriere. Der maximale Abstand zur Originalposition beträgt 3,3 cm.  Das ist nützlich um die Kamera an die Spiegelbreite anzupassen. Die Linse selbst ist aber auch minimal rotierbar. Auch diese demonstriere ich im Video oben.

Bild

Rückfahrkamera
Bild

Arm abgeschraubt

Die Rückkamera hat eine Auflösung von 720P und ist an einem Gelenk mit Arm befestigt. Diesen habe ich einmal abgeschraubt. Dadurch ist er flexibel und kann in zwei Richtungen, in einem der beiden Schraubenlöcher befestigt werden. Die Kamera ist außerdem an einem Scharnier befestigt, wodurch wir sie im Winkel, bewegen können(im Video oben zeige ich diesen Winkel genau). Die Kamera selbst verfügt über ein Klebepad und der Arm hat Klebepads auf beiden Seiten. Da hat jemand auf jeden Fall mitgedacht, denn so kann die Kamera ohne den Arm, oder mit dem Arm befestigt werden. 

Ich habe auch alle Kabel der Kamera vermessen. Das Strom-Anschlusskabel für die Frontkamera ist ca. 3,5 Meter lang. Die Länge des Kabels des GPS-Moduls beträgt etwa 192 cm. Das Kabel, welches aus der Rückkamera kommt ist etwa 140 cm lang. Die Rückkamera hat aber noch ein Anschlusskabel, welches über 8 Meter lang ist. Die Kabellängen sind meiner Meinung nach mehr als ausreichend. Die Rückkamera wird über einen Stecker im Kabel, mit diesem langen Kabel verbunden.

 

Features und Menü

Bild

Menü
Bild

GPS

Das Menü zeige ich euch in einem separaten Video, aber ich will hier kurz die wichtigsten Features erwähnen. Die Kamera hat ein Toch-Display und ein GPS-Modul, welches optional angeschlossen werden kann. Die Kamera zeichnet endlos auf und überschreibt ältere Aufnahmen, wenn diese nicht geschützt wurden. Sie kann auch im parkenden Zustand auf Erschütterungen reagieren, da sie über einen G-Sensor verfügt. Dieser kann bei Erschütterungen auch Videodateien vor dem Überschreiben schützen. Es gibt drei Modi für den Bildschirm:

  1. Bildschirm mit Video.
  2. Bildschirm mit Geschwindigkeit und Kompass.
  3. Bildschirm aus.

Diese Modi könne über die Taste auf der Unterseite der Kamera gewechselt werden. Die Kamera nimmt das Bild der Vorder- und der Rückkamera auf! Dabei gibt es immer zwei Dateien mit gleicher Nummerierung auf der SD-Karte, welche dann am Ende den Buchstaben A oder B haben.

Weitere Details gibt es in folgendem Video.

Video-URL

 

Montage

Bild

Kamera am Rückspiegel
Bild

Gummis

Die Montage der Frontkamera ist gut und einfach gelöst, denn sie wird einfach mit zwei der beiliegenden Gummis am Spiegel befestigt. So kann sie jederzeit auch leicht wieder entfernt werden, da nichts verklebt werden muss. Die Rückkamera ist eigentlich dazu gedacht, sie Außen am Fahrzeug zu befestigen. Es ist allerdings auch möglich sie im Innenraum zu befestigen. Für meine Testaufnahmen habe ich dies so gemacht. Diese Kamera hat die Schutzklasse IP68. Das heißt, sie ist Staub und wasserdicht. Das muss auch so sein, denn sie kann auch außen montiert werden.

Info: Die Rückfahrkamera kann ans Rücklicht angeschlossen werden, muss sie aber nicht! Der Anschluss ans Rücklicht sorgt dafür, dass sich die Kamera beim Rückwärtsfahren aktiviert und man das Videobild im Spiegel betrachten kann.

Es gibt aber auch eine deutsche Anleitung zur Montage auf die ich im ersten Video einen kurzen Blick werfen werde. Wenn diese nicht beiliegt oder der Hersteller diese nicht automatisch zusendet (das machen manche Hersteller bei Amazonkäufen), dann einfach den Support anschreiben.

 

Testaufnahmen

Hier einige Testaufnahmen bei Tag und Nacht.

Video-URL

 

Die Software


DVR-Player

Es gibt eine simple Software, welche ich euch im Video Teil 1 vorstelle bzw. zeige. Die Software nennt sich DVR Player V2.0

 

Technische Daten

AUTO-VOX X2
AUTO-VOX X2 im Test - Dashcam/Autokamera in Form eines Rückspiegels. Mit Rückfahrkamera.
Preis 100 - 200 EUR
Modellname X2
Hersteller AUTO-VOX
Auflösungen 1920 x 1080
Bewegungserkennung Nein
Blickwinkel 140°
Endlosaufnahmen Ja
G-Kraft Auslöser Ja
GPS Tracking Ja
Lautsprecher Ja
Mikrofon Ja
Monitor Ja
Nachtsicht(LED) Nein
Sonstiges 1296P maximale Auflösung. 64-128 GB Micro-SD-Karten.
Speicherkarten microSD

Frontkamera

  • Blende: F 2.2
  • Max. Auflösung 1296P (30 fps)
  • H264
  • Speicherkarten bis 128 GB
  • -20-70 Grad Betriebsbereich

Rückkamera

  • 1280x720 Pixel
  • -20-70 Grad Betriebsbereich
  • WDR
  • IP68

Spiegel

  • 9.88 Inch
  • Touchdisplay

Sonstige Funktionen: LDWS, GPS, G-Sensor, Parking-Mode, Daueraufnahme(Loop-Recoding), Photo erstellen.

SD-Karten: 64-128 GB

 

Mein Fazit

Die AUTO VOX X2 ist ein modernes Modell mit Touch-Display und Rückkamera. Die Front Kamera ist dabei zugleich ein Spiegel und ein Bildschirm. Die Rückkamera kann dazu genutzt werden um den rückwärtigen Verkehr aufzunehmen und sie kann außerdem ans Rückfahrlicht angeschlossen werden. Beim rückwärts fahren erscheint das Videobild dann im Spiegel und kann dann als Einparkhilfe genutzt werden. Das ist auf jeden Fall ein Feature, was es nur bei wenigen Modellen gibt. Das Menü der Kamera kann auf Deutsch gestellt werden und ist übersichtlich. Ich habe wie immer Testaufnahmen mit der Kamera gemacht und diese findet ihr oben.

Bild

Aukey Steckdose PA S12
Bild

AUKEY Steckdose PA S12

Hier noch ein kleiner Tipp von mir, wenn ihr eine Autokamera einmal an die Steckdose anschließen wollt. Dafür gibt es die bekannten USB-Steckosenadapter, allerdings ist es wichtig, dass diese auch genügend Ampere liefern. Wenn der Adapter z.B. nur 1 Ampere liefert, dann würde die X2 nicht funktionieren, da sie 5 Volt und 2 Ampere benötigt. An meinem Tisch nutze ich deshalb einen Adapter der bis zu 2 Ampere liefern kann und zugleich Steckdose und vier USB-Anschlüsse hat. Es gibt auch noch preiswertere Modelle ohne Steckdose und mit weniger USB-Anschlüssen, aber ich wollte unbedingt eine Steckdose mit möglichst vielen USB-Anschlüssen. Das habe ich z.B. benötigt um das Video über das Menü in meinem Zimmer aufzunehmen, denn im Auto selbst wäre das nicht so leicht möglich gewesen.

USB-Ladegerät anzeigen

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

Autokameras vergleichen

Noch keine Autokameras zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Modelle vergleichen (Hinzufügen über das Plus Icon)

Weitere Testberichte

Die Lamax C9 ist eine Dashcam mit GPS und hoher Auflösung. Viel Funktion in einem kompakten Gehäuse. Mein ausführlicher Test mit Video.

Noch ein zweites Modell von Yakola im Test.

Heute schaue ich mir die YAKOLA Y9 genau an. Eine weitere Dashcam aus Fernost. Los gehts.

 

 

Heute habe ich mir ein weiteres Modell von Z-Edge angeschaut. Die Z-Edge F1, welche über eine Kamera für den Innenraum verfügt.

Die Auto-Vox A1 im Test. Autokamera in Form eines Rückspiegels und mit zusätzlicher Rückfahrkamera.