Z-Edge F1 Autokamera/Dashcam
Listenpreis:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Online-Shops

Body

Heute schaue ich mir ein weiteres Modell von Z-Edge an und die Kamera ist besonders interessant, da sie über einen Kamera für den Innenraum verfügt. Das bedeutet, eine Kamera filmt den Straßenverkehr und die andere den Innenraum des Autos. Nach einer Innenraumkamera wurde ich schon öfter gefragt und deshalb hier ein Modell, welches diese Funktion hat. Los gehts.

 

 

Lieferumfang


Lieferumfang der Z-Edge F1 Autokamera

Den Lieferumfang sehen wir oben im Bild:

  • Z-Edge Autokamera F1
  • Anleitung (auch Deutsch)
  • Anschlusskabel für den PC
  • Anschlusskabel für den Zigarettenanzünder (Länge: ca. 340 cm, ohne Stecker )

 

Hauptvideo, mit Unboxing und mehr

Video-URL

 

 

Die Kamera 


Z-Edge F1 Frontal

Die Z-Edge F1 besitzt zunächst einmal eine Kamera, welche nach vorne zeigt und eine weitere die den Innenraum des Autos filmt. Im Standardmodus filmen beide Kameras mit einer Auflösung von 1080P und 30 Bildern pro Sekunde. Wenn wir nur die Frontkamera nutzen, können wir die Auflösung auch auf bis zu 2560x1440P erhöhen(Die ist dann aber vermutlich interpoliert). Front und Innenkamera haben einen Blickwinkel von ca. 150 Grad. Testaufnahmen mit 1080P findet ihr später im Artikel. Das Objektiv der Innenkamera lässt sich zudem etwas rotieren. So kann es gut ausgerichtet werden.

 


Z-Edge F1

Oben auf der Kamera gibt es den OK-Knopf, den Stromanschluss, den Schuh für die Halterung und ein Mikrofon. Neben dem Objektiv selbst befindet sich dann noch ein Lautsprecher. Auf der Unterseite befindet sich ein Resetknopf. An der Seite gibt es einen Micro-SD-Kartenslot der Speicherkarten bis 128 GB aufnehmen kann. 

Info: Ich empfehle euch immer die Karte nach dem ersten Einlegen direkt in der Kamera zu formatieren.

 


Monitor und Tasten der Z-Edge F1

Nach Innen gerichtet sehen wir links das Objektiv für den Innenraum, in der Mitte das 2,7 Zoll LCD Display und rechts daneben die Bedientasten. Die Kamera wirkt solide verarbeitet, das Gehäuse ist aus Kunststoff und wir sehen einige Schrauben. Die Blende des Objektivs liegt laut Aufdruck bei F 1.8.

 

Montage und Halterung

Bild

Saugnapfhalterung
Bild

Z-Edge F1 im Auto

Die Kamera wird zuerst in die Halterung eingeschoben. Hier sehen wir auch die Kontakte. Die Halterung selbst verfügt über einen Saugnapf der an die Scheibe gedrückt und dann der Hebel gerade gestellt wird. Das Drehen des Hebels zieht den Saugnapf fest. In der Halterung befindet sich im übrigen auch das GPS-Modul.

Bild

Saugnapfhalterung
Bild

Z-Edge F1 Halterung

Der Saugnapf hält soweit gut und fest im Auto. An dem Hebel der Halterung befindet sich noch mal ein Stromanschluss, welchen wir zum Anschluss nutzen, wenn wir die GPS-Funktion nutzen möchten!

Bild

Kugelgelenk
Bild

Saugnapf

An der Saugnapfhalterung befindet sich ein Rad und wenn wir dieses lösen so kann die Kamera ausgerichtet und rotiert werden. Den Bereich bzw. wie das aussieht, demonstriere ich euch oben im Video. Es handelt sich um ein Kugelgelenk und das ist sehr flexibel.

 

Funktionen Menü

Die Kamera verfügt über alle wichtigen Basisfunktionen. Ich habe ein separates Video gedreht, in dem ich auch das Menü und alle Einstellungen zeige. 

Video-URL

 

Wichtige Funktionen(nicht alle)

  1. GPS
  2. Loop-Aufnahme (1/3/5)
  3. Fotomodus
  4. G-Sensor: G-Sensor - Sinn und Zweck bei Autokameras/Dashcams
  5. Bewegungserkennung(Das macht aber nur Sinn wenn der Zigarettenanzünder permanent Strom liefert oder ein Hardwirekit genutzt wird)
  6. Audio
  7. IR-Modus(nur Innenkamera)
  8. Lautsprecher/Mikrofon
  9. Schutz der Videos möglich(Schutz vor Überschreiben durch das Loop-Recording)
  10. Fahrer ID
  11. Zeitstempel/GPS Daten
  12. Belichtungseinstellungen
  13. Bildschirm aus (auto/manuell)
  14. Infrarot für die Innenkamera(nützlich wenn es im Auto sehr dunkel sein sollte)
  15. Bild um 180° drehen

 

Software


Z-Edge GPS-Player

Für die Anzeige der Videos gibt es einen kostenlosen GPS-Player auf der Webseite von Z-Edge. Die Software seht ihr hier im Bild und diese ist recht simpel und selbsterklärend.
Oben rechts gibt es ein Ordner-Icon und damit öffnen wir die Videos. 

Unten sehen wir die typischen Icons für die Videosteuerung und darunter werden die G-Sensordaten angezeigt. Die Stecke und weitere Daten wie Geschwindigkeit und eine Karte finden wir in der rechten Seitenleiste. Simpel und funktional.

Link zu den Downloads: http://zeroedgetechnology.com/downloads/

Direktlink Windowshttp://zeroedgetechnology.com/download/f1-gps-multimedia-player_windows…

Direktlink Machttp://zeroedgetechnology.com/download/f1-gps-multimedia-player_windows/

 

Testaufnahmen 

Ich habe wie immer ein separates Video erstellt, welches Testaufnahmen bei Tag und Nacht zeigt. 

Video-URL

 

Kapitel im Video

  1. Tag ab 00:10
  2. Innenvideo 07:43
  3. Nacht  08:34
  4. Infrarottest 11:10

 

Bei Nacht haben wir aber auch hier das typische Phänomen der Überbelichtung von weißen Flächen. 


Nachtaufnahme

Bei Tag

 

Bild
Videodaten

Videodaten, Details, Codecs, Bitraten

 

Originale Photos(direkt von der Kamera)

Die Auflösung beträgt hier 2304x1728, wirkt aber interpoliert.

  1. Photo 1: https://www.autokamera.info/sites/autokamera.info/files/UPLOADS/z-edge-…
  2. Photo 2: https://www.autokamera.info/sites/autokamera.info/files/UPLOADS/z-edge-…

 

Technische Daten

Z-Edge F1 Autokamera/Dashcam
Z-Edge F1 Autokamera/Dashcam im Test - Mit Kamera für den Innenraum
Preis 100 - 200 EUR
Modellname Z-Edge F1
Hersteller Z-Edge
Auflösungen 1920 x 1080, 2304 x 1296, 2560x1440
Bewegungserkennung Ja
Blickwinkel 150°
Endlosaufnahmen Ja
G-Kraft Auslöser Ja
GPS Tracking Ja
Lautsprecher Ja
Mikrofon Ja
Monitor Ja
Nachtsicht(LED) unbekannt
Sonstiges
Speicherkarten microSD

Die Kamera hat keinen wirklichen Akku verbaut. Wenn der Stecker ausgesteckt wird schaltet sie sich innerhalb von 3 Sekunden aus!

 

Fazit

Die Z-Edge F1 kostet zum Zeitpunkt des Tests etwa 150 Euro. Damit ist sie ein Mittelklassenmodell und sie verfügt über zwei Kameras. Eine Besonderheit hierbei ist, dass die zweite Kamera in den Innenraum des Fahrzeugs gerichtet ist. Dies kann besonders nützlich für Taxis oder andere Fahrzeuge sein, bei denen es im Innenraum auch mal zu "Problemen" kommen kann. Zusätzlich kann die Innenkamera auch im stockdunklen Aufnahmen machen, da sie über einen Infrarotmodus verfügt bzw. diesen automatisch bei Bedarf aktiviert. Die Halterung ist dank dem Kugelgelenk sehr flexibel und kann dank dem Saugnapf auch schnell entfernt werden.

Außerdem kann eine Fahrer-ID eingegeben werden und GPS ist auch verfügbar. Das Modell könnte für Firmenfahrzeuge sehr interessant sein, beispielsweise Taxis. Wie die Bildqualität der Kamera ist, könnt ihr wie immer in den Testaufnahmen selbst sehen und dann entscheiden ob diese auch ausreicht.

Beide Kameras können mit 1080P und 30 FPS aufnehmen. Die Auflösung der Frontkamera kann noch erhöht werden, aber dann funktioniert die Innenkamera nicht mehr. Ich finde die Z-Edge F1 sehr solide. Ich habe euch nun alles genau gezeigt und ihr könnt euch selbst entscheiden.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

 

Autokameras vergleichen

Noch keine Autokameras zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Modelle vergleichen (Hinzufügen über das Plus Icon)

Weitere Testberichte

Die Lamax C9 ist eine Dashcam mit GPS und hoher Auflösung. Viel Funktion in einem kompakten Gehäuse. Mein ausführlicher Test mit Video.

Noch ein zweites Modell von Yakola im Test.

Heute schaue ich mir die YAKOLA Y9 genau an. Eine weitere Dashcam aus Fernost. Los gehts.

 

 

Die Auto-Vox A1 im Test. Autokamera in Form eines Rückspiegels und mit zusätzlicher Rückfahrkamera.

Die Z-Edge T3 im Test. Dashcam mit GPS und 1080P Auflösung. Saugnapfhalterung und Touchdisplay.